1. Medizinische Versorgung für Tauchunfälle. Diese muss Behandlungen in einer Dekompressionskammer, sowie jede Art von medizinischer Behandlung, die in einem Krankenhaus durchgeführt wird, beinhalten.
  2. Notrettung. Normalerweise taucht man nicht Mitten in Paris, wo jederzeit ein Krankenhaus schnell erreicht werden kann. Manchmal ist man weit weg von der Küste oder von einer anständigen medizinischen Einrichtung, ganz zu schweigen davon, wie weit die nächste Dekompressionskammer sein kann.Eine gute Versicherung umfasst die Abdeckung für Notrettungen, einschließlich der Luftrettung, um im Notfall schnellstmöglich in der richtigen medizinischen Einrichtung behandelt werden zu können.
  3. Die Abdeckung der Rückführungskosten ist sehr wichtig. Dies bedeutet, dass Ihre Versicherung bezahlt, sollten Sie zur weiterführenden Behandlung in Ihr Heimatland zurückgeflogen werden müssen oder eine medizinische Begleitung auf dem Heimweg brauchen.
  4. Die Abdeckung für Tauchausrüstung kann sich als sehr praktisch erweisen, wenn während eines Tauchunfalls keiner daran denkt, Ihre Tauchweste, Lufttank, Flossen, Maske, Neoprenanzug, Tauchcomputer oder Gewichte in den Hubschrauber oder Krankenwagen zu legen.Mit einer guten Versicherung können Sie sich um Ihre Genesung kümmern und sich nicht darum sorgen, ob etwas zurückgelassen wurde

Evacuation coverage

In meinen nächsten Beiträgen werde ich ausführlicher über die verschiedenen Angebote für Tauchunfallversicherungen berichten.

Ich werde die verschiedenen Abgebote und Pläne vergleichen, um die Vorteile jeder Versicherung nahezubringen.Zusätzlich werde ich verschiedene Deckungsmöglichkeiten vorstellen, die wichtig sein können für Taucher auf Reisen.

Über Anregungen, Feedback oder Rückfragen freue ich mich sehr. Wenn es spezielle Themen gibt, die Sie interessieren, lassen Sie es mich wissen für meine kommenden Beiträge.